Küchenkünstlervorstellungsrunde Nummer 17

heute wieder ein BURMÉ®- Debütant- Steffen Brand aus dem Restaurant Berlin in Neubrandenburg:
Seit kurzer Zeit ist Steffen Brand der kulinarische Kopf im Restaurant Berlin in Neubrandenburg. Mit viel Engagement und kreativem Eifer hat er die Karte umgestellt und folgt einer neuen kulinarischen Philosophie, die das Beste aus dem Berlin herausholt. Wir freuen uns wirklich sehr, dass wir nun auch ein Restaurant aus Neubrandenburg auf unserem Event begrüßen dürfen und erwarten voller Freude das köstliche Werk von Steffen Brand!
3-2-1 Start- hier kommen nun also die drei Fragen an Spitzenkoch Steffen Brand aus dem Restaurant Berlin in Neubrandenburg:
DREI– Drei Lieblingsprodukte des Chefs:
Gerichte zu benennen ist schwierig. Im Allgemeinen mag ich Essen, was mit Liebe zubereitet wurde. Mit Liebe und Respekt zu seinen Gästen. Mein Burger im Restaurant ist sehr beliebt und die pommersche Kirschsuppe von meinem Opa war wunderbar.
ZWEI– Zwei Gründe, warum Ihr Unternehmen ein Freund des BURMÉ® ist:
Nach mittlerweile neun Teilnahmen am Grand Schlemm und ein Leben für die Gastronomie ist es mir persönlich wichtig, bei solch einem großartigen Event teilzunehmen und unseren Teil zum kulinarischen Gelingen beizutragen. Das Restaurant Berlin ist mehr als nur Mittagstisch, Caterer und Eventveranstalter.
EINS– Eine Weisheit zum BURMÉ®-Sonntag bitte:
Die Küche ist die letzte Meritokratie- eine Welt des Absoluten; am Ende eines jeden Tages weiß man, unmissverständlich, was man geleistet hat. „Gut“ und „Böse“ werden leicht und sofort als das erkannt, was sie sind.
Wir sind beeindruckt von dieser hochphilosophischen BURMÉ®- Weisheit- der wir im Übrigen gern zustimmen!