Küchenkünstlervorstellungsrunde Nummer 9

in dieser Woche geht es weiter mit der nächsten Frau, die ebenfalls eine BURMÉ®- Debütantin ist- Karina Appeldorn:
Karina Appeldorn ist „Patissier des Jahres 2015“ geworden. Das Restaurantmagazin Gault Millau kürte sie zur besten Süßspeisenköchin Deutschlands 2015. Wir sind hocherfreut, dass wir sie für unser Genuss-Event begeistern konnten! Sie präsentiert uns und unseren Gästen eine eigene Dessert-Kreation!
3-2-1 Start- hier kommen drei Fragen an Patissier Karina Appeldorn, die ihr Wirkungsfeld im 2-Sterne Restaurant „Tim Raue“ in Berlin hat:
DREI– Drei Lieblingsprodukte:
Die erste Frage ist wohl die schwierigste, da ich kein Lieblingsgericht habe. Ich mag viele Produkte, achte auf Tierhaltung, baue selber Gemüse an und gehe auch Obst ernten. Das ist wichtig. Jeder sollte mal einen selber geernteten Kohlrabi essen. Der ist nämlich extrem lecker. Gleiches gilt beim Fleisch.
ZWEI– Zwei Gründe, warum Sie ein Freund des BURMÉ® sind:
Mein Ansporn: Das beruht wohl er darauf, dass wir Holger und Karina) uns schon eine Weile kennen und ich eine große Verbundenheit zur Ostsee habe.
EINS– Eine Weisheit zum BURMÈ®-Sonntag bitte:
Ich zitiere Wolfgang Puck, da er für mich ziemlich gut beschreibt, was Kochen ist.
„Kochen ist wie malen oder Komponieren: Es gibt nur eine bestimmte Anzahl an Farben oder Noten. Entscheidend ist wie du sie miteinander verbindest“
Dem können wir nur zustimmen, das Kochen eine Kunst ist. Und es gibt keine andere Kunstform, die auf so vielfältige Art und Weise alle Sinne anspricht, wie die des Kochens und Genießens. Man nimmt das Dargebotene mit Augen, Nase, Mund -sehend, riechend-schmeckend-fühlend wahr- nicht nur Geruch und Geschmack, auch Textur, Temperatur, Konsistenz Form und Farbe spielen beim Genuss eine Rolle. So eine Ganzheitlichkeit schafft keine andere Kunstform oder haben Sie schon mal probiert, von einer Statur abzubeißen oder an einem Ölgemälde zu lecken oder Musik auf der Zunge geschmeckt?? Liebe Karina Appeldorn- in diesem Sinne- willkommen auf der Burg, wir sind begeistert, sie an Bord zu haben!