Produzentenpräsentationsrunde Nummer 10

BURMÉ®– Debütant- Stefan Weber aus der Kunstschmiede in Klein Trebbow
Die heutige Produzentenpräsentationsrunde entspricht vielleicht nicht den Erwartungen unserer neugierigen Leser, denn was der hier vorgestellte junge Mann produziert, kann man weder essen noch trinken- aber dennoch ist es unerlässlich und darf in keiner guten Küche fehlen. Es soll sogar einige Köche geben, die würden sich für ein gutes Stück davon in enorme Unkosten stürzen. Die Rede ist selbstverständlich von exzellenten Kochmessern. Es gibt tatsächlich noch einige wenige Kunstschmiede bei uns in der Region, die sich ernsthaft mit dieser Thematik befassen- regionale Kochmesser herstellen- und der heute vorgestellte Stefan Weber ist einer der besten seines Fachs- kurz und knackig- was sagt er über sich selbst?
„Ich heiße Stefan Weber und betreibe eine Kunstschmiede/Hufschmiede in Klein Trebbow bei Neustrelitz. Ich stelle handgefertigte Damastmesser / Skulpturen sowie Konstruktionen nach Maß her. Mein Handwerk habe ich bei Schmiedemeister Uwe Böttcher in Penzlin erlernt.“
Damit wäre alles gesagt, denn von seinen Kunstwerken können sich die Gäste auf unserem Gourmet-event am Sonntag den 16.09.2018 selbst überzeugen- und ja- es wird seehhrr heiß hergehen, denn Stefan wird live und in Farbe für uns schmieden… mit Feuer und Klang und allem Drum und Dran!
3-2-1 Start- hier kommen nun also die drei Fragen an unseren Schmied Stefan Weber aus Klein Trebbow:
DREI– Lieblingsgerichte/ Produkte des Chef´s:
Kartoffelklöße, Rotkohl, Wildschwein/ Ente, Kartoffeln, Erbsen/ Pizza
ZWEI– Zwei Gründe, warum Ihr Unternehmen ein Freund des BURMÉ® ist:
Ich möchte gerne meine Tätigkeit als Kunstschmied und Messermacher dem Fachpublikum des
BURMÉ vorstellen. Es ist schön, dass eine solche Veranstaltung bei uns in der Region stattfindet.
EINS– Eine Weisheit zum BURMÉ®-Sonntag bitte:
Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele.